Arbeiten mit Ajax und Firebug

Wer Skripte mit Ajax entwickelt kommt sehr bald in folgende Lage: Er setzt mit Ajax Abfragen ab und lädt damit externe Dateien rein. Wenn das fehlschlägt gibt es logischerweise einen Bug, der debuggt (debuggen = entbuggen = Fehler beseitigen) werden muss. Das stellt sich bald mal als schwierig heraus, weil man irgendwie nirgendwo sehen kann, was Ajax eigetnlich gemacht hat.

Ein Tool, welches einem bei der Fehlersuche und -beseitigung äußerst praktisch zur Hand geht, ist das hier bereits mehrmals erwähnte Firefox-Add-On „FireBug“. Dieses hat nämlich einen Console-Mode, indem es jeden von Ajax abgesetzten Aufruf darstellt, also sehr wohl anzeigt was Ajax gemacht hat. Was es gesendet hat und was zurückkam. Aber nicht nur das, es stellt auch dar WIE etwas gesendet wurde:

Wie man sieht steht da, ob der Aufruf mittels POST oder GET gestartet, danach welche Datei abgefragt wurde. klickt man auf das Plus am Anfang einer Zeile, werden Details ausgeklappt:

Params
Eine Auflistung sämtlicher mittels GET, also in der URL mitgesendeten Parameter

Header
Auflistung der HTTP-Header die gesendet wurden

Post
Zeigt die mittels POST mitgesendeten Daten

Response
Hier steht dann was zurückkam, sofern was kam ;)

Wer einmal komplexere Ajax-Anwendungen programmiert, oder an einer Seite arbeitet, in der mehrere solcher vorkommen, wird so ein Feature echt zu würdigen wissen. Aber bereits bei den ersten Gehversuchen mit Ajax ist so ein Tool auch unglaublich hilfreich, weil man sieht was es macht.