Grundlagen der Partikelsysteme

Zu beachten:
Dieses Tutorial basiert auf der deutschen Version von 3D Studio Max R3.1
Gezeigt wird, wie man mit dem Partikelsystem Schnee einen
sehr einfachen Schneesturm simuliert.

1.)Wählt die Kategorie Partikel und klickt auf die Schaltfläche Schnee:



2.) Erstellt im Ansichtsfenster Oben das Partikelfeld und verschiebt es zu einer im Perspektive-Fenster gut sichtbaren Position:


3.) Markiert das Feld und wählt die Kategorie Ändern im rechten Abschnitt:


4.) Unten könnt ihr jetzt eine Auswahl verschiedenster Parameter sehen:


5.) Wichtig sind vorerst folgende Optionen:
Ø Anz. in Ansicht/b. Rendern (Anzahl der sichtbaren/ zu rendernden Schneeflocken)
Ø Flockengröße (eh schon wissen)
Ø Geschwindigkeit (Geschwindigkeit der Flocken in der Animation)
Ø Variation (Bestimmt die Streuweite der Schneeflocken)

der Rest ist derweil nicht so interrasant.


6.) Im Prinzip sind wir zwar fertig, aber wie vielleicht einigen schnellcheckern Aufgefallen
ist, ist der Bildschirm noch recht leer.
Der Grund liegt darin, dass die Partikelsysteme speziell auf Animationen und nicht auf
das rendern einzelner Szenen ausgerichtet wurden.

7.) Wechselt zu einem späteren Animationsabschnitt (ca. 20-30) und ihr werdet sehen, dass
sich die Schneeflocken bewegen:


Habt ihr alles richtig gemacht, müsste das Ergebnis etwa so aussehen:



8.) Ihr könnt jetzt die anderen Partikelsysteme ausprobieren, da sie zwar andere Effekte haben aber nicht viel schwerer zu bedienen sind.
Später werde ich noch ein Tutorial zu den „Space Warps“ schreiben, mit denen ihr die Partikel mithilfe von Wind oder Schwerkraft in verschiedene Richtungen steuern könnt,
bzw. dynamischen Objekten Welleneffekte zuweist:

Kommentare