PC-Mausrad Mod

Inhaltsverzeichnis:
1. Einleitung
2. Benötigtes Material
3. Benötigtes Werkzeug
4. Der eigentliche Mod

1. Einleitung
Wer kennt es nicht, der PC ist geil gemoddet und leuchtet in allen Farben doch die PC-Maus sieht langweilig und alt aus. Ich besitze eine gewöhnliche optische Fujitsu Siemens Computers Maus von Logitech. Sie leistet gute Dienste im normalen Betrieb und auch beim zoggen, doch sieht sie grau und Standardmäßig aus. Nun lassen wir das Gequatsche und fangen wir mit dem eigentlichen Mod an :).

2. Benötigtes Material
- Eine PC-Maus (Ich verwende eine Fujitsu Siemens Computers Maus von Logitech)
- Durchsichtiges Plexiglas 8mm oder 2x4mm Platten + Sekundenkleber (durchsichtig)
- Schraube mit 3 Muttern und einer Trennscheibe, Schleifpapier, Polierpaste, sauberes Tuch

3. Benötigtes Werkzeug
- Zirkel (mit zwei Nadeln), Schieblehre
- Schraubenzieher, Säge, Feile, Bohrmaschine, Akkuschrauber, Dremel

4. Der eigentliche Mod
Als Erstes muss die PC-Maus auseinander genommen werden, um an das Mausrad zu gelangen. Dazu müsst Ihr nun die Schraube unten an der Maus herausschrauben und die Maus nun vorsichtig auseinander nehmen. Jetzt könnt Ihr die Elektronik und das Mausinnere bestaunen und das Mausrad herausziehen.


Nun müsst ihr mit der Schieblehre die Größe eures Mausrades ermitteln (Bei mir betrug der äußere Durchmesser 2,522cm). Diesem Durchmesser müsst Ihr nun 2mm hinzufügen, da es sonst leicht passieren kann dass das Mausrad zu klein wird (Ich nahm einen Durchmesser von 2,7cm). Dann müsst Ihr das Gummi-Mausrad herunternehmen. Nun habt ihr das Schwarze Mausradteil an dem das Gummi-Mausrad befestigt war. Jetzt misst ihr den Durchmesser dieses Teils (Bei mir Betrug er 0,82cm). Davon müsst Ihr nun wieder 2mm abziehen um es nicht zu groß zu machen (Bei mir dann 0,6cm).


Bei 8mm Plexiglas: Nun sägt Ihr ein 4cm großen Quadrat zu.
Bei 2x4mm Plexiglas: Nun müsst Ihr zwei Plexiglasquadrate mit 4cm aussägen. Dann müsst Ihr die beiden Quadrate mit Sekundenkleber bekleben und diese fest zusammenpressen.
(Achtung! Achtet darauf das Ihr nicht eure Finger zusammen klebt, denn das Zeug klebt besonders gut an Fingern!)
Wenn der Kleber dann fest ist, könnt Ihr zum nächsten Schritt weitergehen.


Jetzt nimmt Ihr den Radius eures äußeren Durchmessers in den Zirkel (Ich nahm 1,35cm in die Schieblehre und stellte so den Zirkel genau ein). Nun sticht Ihr mit der Zirkelspitze in den Mittelpunkt eures Plexiglasquadrates ein und ritzt nun so einen Kreis. Dann nimmt Ihr den Radius des Inneren Durchmessers und ritzt diese nun auch ein.


Wenn Ihr nun die zwei Kreise geritzt habt müsst Ihr mit der Säge um den größeren Kreis herum aussägen. Achtet darauf das Ihr nicht zuviel wegsägt. Nun bohrt Ihr ein Loch in die Mitte des Plexiglases wo Ihr auch mit dem Zirkel eingestochen habt. Nun müsst Ihr die Schraube an der Plexiglasscheibe befestigen.


Jetzt spannte Ihr das ganze ein und Feilt die Kanten der Plexiglasscheibe weg, so das es eine rundliche Form bekommt.


Nachdem das erledigt ist, spannt Ihr die Schraube mit der Plexiglasscheibe in die Bohrmaschine ein. Nun müsst ihr diese einschalten und mit der Feile runden. Ihr müsst darauf achten das Ihr gleichmäßig feilt, um kein Eiform zu bekommen. Dieser Vorgang ist ziemlich zeitaufwendig, doch es kommt ja auf das gute Endergebnis an.


Wenn Ihr eine runde Form hingekommen habt, spannt Ihr das ganze in einen Akkuschrauber und schleift mit dem Schleifpapier eine Rundung. Verwendet dazu am Anfang ein raues Schleifpapier und die Rundung da ist noch mal ein feines. Nun sieht es schon ganz gut aus, aber ziemlich matt. Das ändert sich im nächsten Schritt.


Nun tragt Ihr etwas von der Polierpaste auf das Plexiglasrad auf und betätigt den Akkuschrauber, während Ihr mit der anderen Hand, die Polierpaste mit einem sauberen Tuch poliert. Diesen Vorgang müsst Ihr nun mehrmals wiederholen bis das Plexiglasrad schön glänzt.


Nun befestigt Ihr die Schraube mit der Plexiglasscheibe auf einem Holzstückchen. Dann bohrt Ihr vorsichtig kleine Löcher entlang der kleineren Linie (nicht auf der Linie!) bis Ihr an der ersten Bohrung wieder ankommt. Nun müsstet Ihr die Plexiglasscheibe herausnehmen können.


Nun sieht die Plexiglasscheibe dem Gummirädchen schon ähnlich.


Nun müsst Ihr den Schleifaufsatz für den Dremel in den Dremel einspannen. Nun schaltet Ihr den Dremel an (Ich rate euch den Dremel nicht über die Stufe 3 zu schalten)
und schleift vorsichtig den kleinen Kreis entlang. Ihr müsst zwischen drin immer Pausen machen, weil sonst das Plexiglas schmilzt. Außerdem müsst Ihr ständig kontrollieren wie weit Ihr noch schleifen müsst. Ihr könnt auch mit einer kleinen Feile die Unebenheiten korrigieren. Benutzt am besten die Schieblehre um die Unebenheiten zu ermitteln.


Nun presst Ihr das Plexiglasrädchen auf das schwarze Mausradteil. Wendet dabei keine rohe Gewalt an (Hammer usw.), da Ihr sonst das Plexiglasrädchen beschädigt und dann das ganze von vorne machen müsst. Falls es noch nicht ganz passt, müsst Ihr es noch individuell mit einer kleinen Feile anpassen bis es draufpasst. Nun habt Ihr das schwierigste hinter euch.


Jetzt müsst Ihr lediglich das ganze nur noch in die Maus stecken und die Mausfeder einrasten. Danach rastet Ihr die obere Schale der Maus ein und schraubt diese wieder zusammen.


Nun schließt Ihr die PC-Maus wieder an den PC an und dann könnt Ihr euer Werk bestaunen. Ihr könnt das Mausrad auch noch mit einem LED beleuchten, doch wie das funktioniert erkläre ich euch im nächsten Tutorial. Nun wünsche ich euch viel Spaß mit eurem neuen Mausrad.


Ich hoffe das ich euch mit dem Mausrad-Mod weiterhelfen konnte. Bei fragen stehe ich euch gerne zu Verfügung.

Youngstar

Kommentare

unkie
unkie am Sonntag, 7. August 2005 um 18:13

wow nice! aber dafür muss man schon einiges geschick haben! danke für das sher gute tutroial

Markus René Einicher
Markus René Einicher am Freitag, 12. August 2005 um 13:55

Hervorragendes Tutorium, bin sehr beeindruckt.