Browser Update - seine Besucher diskret zum Update oder Umstieg bewegen

Im Jahr 2009 is erheblich Bewegung in den Brauser-Markt geraten. Clevere Köpfe sind ja längst auf Standard-Brauser umgestiegen. Jetzt gilt es vor Allem eines zu erreichen: den Umstieg (Aufstieg?) der breiten Massen. Eine brauchbare Initiative dafür gibt es jetzt mit Browser-Update.org.

Die einfache Idee dahinter: betreten Leute mit alten Brausern die eigene Seite, bekommen sie oben eine dezente Meldung angezeigt, wie man sie aus den Brausern bei fehlenden Plugins kennt, oder wenn Inhalte blockiert wurden.

In diesem Hinweis werden die Leute dezent darauf hingewiesen, dass ihr Brauser veraltet ist und gelangen über einen Link zu einer Auswahl modernerer Programme.

Das Prinzip ist dabei so einfach wie man es von diversen Analyse-Tools wie Google-Analytics kennt: Man bindet einfach ein JavaScript des Projektes ein, und der Rest geht von alleine.

Hier auf WebstyleZ habe ich das Teil natürlich eingebaut sowie ich davon erfahren habe. Wer es sich ansehen will besucht unsere Seite einfach mit einem alten Brauser, oder drückt einfach auf diesen Link: Benachrichtigung testen!

Hier auf WS hab ich das Skript übrigens angepasst, wir sind ein wenig strikter als die Vorgabe vom Projekt, falls das wen interessiert, hier der Code:

<script type="text/javascript">
var $buoop = {vs:{i:6.99,f:2.99,o:9.99,s:3.99,n:9.99} ,reminder:0.1}
$buoop.ol = window.onload;
window.onload=function(){
var e = document.createElement("script");
e.setAttribute("type", "text/javascript");
e.setAttribute("src", "http://browser-update.org/update.js");
document.body.appendChild(e);
if ($buoop.ol) $buoop.ol();
}
</script>

Ich hoffe ihr unterstützt das Projekt alle und bindet den Code auf euren Seiten ein. Es kann echt nicht schnell genug passieren dass sich da endlich etwas tut. Jeder Entwickler kann ein Lied davon singen wie unerträglich alte Brauser (ja, vor Allem der IE!) einem das Leben schwer machen und en Spaß am Webwerken versauen.
Veröffentlicht am Dienstag, 7. April 2009 um 22:54

Kommentare