Anfang

Kategorien: C/C++, Java, VB, ...
9 Antworten
Sunigatsu
Sunigatsu am Sonntag, 6. Juni 2004 um 14:54
Hi, also ich will Visual Basic 6.0 und C++ lernen und würd gerne die Profis oder Erfahrenen unter euch fragen, was ich alles für Programme brauche und so. Kann hier jemand Links zu den Programmen posten? Wäre euch dankbar

Kommentare

cruz
cruz am Sonntag, 6. Juni 2004 um 14:59

Also wenn du nicht programmieren kannst dann würd ich dir zu nem Einsteiger Buch für Visual Basic raten wo auf jedenfall ne CD mit der nötigen Software ist. Schließlich solltest du mal die Grundkenntnisse haben.

Mit C++ würd ich erst dann Anfangen wenn du schon programmiern kannst - C++ is nämlich sehr schwer! Vor allem für einen Neueinsteiger ...

Für C++ gibts glaub ich eh nen Haufen Compiler die gratis sind .. würd dir aber auch hier zu nem Buch raten.

Sunigatsu
Sunigatsu am Sonntag, 6. Juni 2004 um 15:09

Zu Visual Basic hab ich schon ein Buch, aber war keine CD bei.
Hat mir nen Nachbar verkauft. Der hats irgendwie gedruckt und ist nun in einem Schnellhefter.

Der Schnellhefter ist meiner Meinung nach, wie ein richriges Buch mit Abbildungen.
Hat mich nur 3€ gekostet!!

Wenn du meinst das C++ sehr schwer ist, dann fang ich erst mit Visual Basic an...

Aber wie heißt denn das Programm dazu o.O

danielpt
danielpt am Montag, 7. Juni 2004 um 08:42

Also eins mal vorweg... Ich finde VB wirklich nicht empfehlenswert, weil das vom Aufbau - mir zumindest - überhaupt nicht entgegenkommt...

Ich hab mir sogar ein Buch gekauft, weil ich VB lernen wollte, aber habs dann schnell sein lassen und mich jetzt für Object Pascal/Delphi entschieden, dass ist um einiges verständlicher.

Also wenn schon M$, dann besser gleich C++ ;)

Sunigatsu
Sunigatsu am Dienstag, 8. Juni 2004 um 18:49

Hast du das Buch noch? Beschreib mal das Buch. Ich würds die abkaufen wenns gut ist

blackfeet
blackfeet am Dienstag, 8. Juni 2004 um 20:07

Die software für VB heißt einfach VisualBasic, die von Microsoft ist, leider aber nicht gerade billig.

Ich kann VB programmieren und finde es total simpel weil es sehr klar strukturiert ist.
if ...... end if so etwas leuchtet ein finde ich, anfangs kanns aber sein das es etwas schwer ist die Programmieroberfläche zu verstehen, man gewöhnt sich aber schnell daran.

C++ ist nicht einfach, überhaupt wenn man eine Graphische Oberfläche programmieren will.

Und wer bitte sagt das C++ von M$ ist ???

cruz
cruz am Dienstag, 8. Juni 2004 um 21:01

@blackfeet: danielpt meinte das vb von m$ is ... mit dem satz "wenn schon microsoft, dann besser c++" meint er sicher nicht das c++ von microsoft is

google
google am Dienstag, 8. Juni 2004 um 21:34

c++ bedeutet: plattformunabhängiges programieren!
das ist sehr praktisch und c++ ist sau simpel ...
auch zum einsteigen reichts dicke..!

jAnistAr
jAnistAr am Montag, 28. Februar 2005 um 17:29

Original von google:
c++ bedeutet: plattformunabhängiges programieren!


naja kann man sich drüber streiten, denn das porten von c++ kann probleme mit sich bringen. völlig plattform unabhängig dagegen sind Java und Java2, dafür muss nur die virtual machine installiert haben, die aber schon sehr verbreitet ist. Allerdings spielt für die meisten Programmieranfänger das keine so große rolle, da windows immernoch mit über 90% das meist genutzte OS ist.

tobyas-
tobyas- am Montag, 28. Februar 2005 um 18:55

Ich denke, dass du mit C, bzw. C++ gute Erfahrungen im Bereich der Allgorithmen und dem "logischen" Aufbau von Programmstrukturen sammeln kannst.

Die Befehle in C sind wirklich einfach nachzuvollziehen, jedoch sind nachher in C++ einige Funktionen anders deklariert.

Einfacher Vergleich:

C => printf ("Hallo!")
C++ => cout