Impressum in Österreich ?!

Kategorien: Off-Topic
5 Antworten
FreaKzero
FreaKzero am Montag, 20. Februar 2006 um 21:20
ich hab mal ne allgemeine Frage und zwar wie genau schauts in Österreich jetzt aus mit Impressumsrecht und Privaten Seiten ? Kann mir jemand erklären WAS alles im Impressum genau drinstehen soll in Österreich und ob das überhaupt nur ne Regelung in D ist das man auf privaten Seiten ein Impressum stehen MUSS. Schön langsam vor lauter neuen Rechtsentwürfen kenn ich mich selbst nimma aus was in D sein muss und was in Ö. danke

Kommentare

Markus René Einicher
Markus René Einicher am Dienstag, 21. Februar 2006 um 16:12

Also laut der Neuauflage des Mediengesetzes musst du deine gesamten Daten im Impressum angeben. Mach ich aber nicht, denn dann wird man zugesapmmt, per POST, per Mail und sogar per Tel und SMS!

Angeben musst du deinen tatsächlichen Namen und deine Anschrift.

Apple
Apple am Dienstag, 21. Februar 2006 um 16:12

Kann ich dir leider auch nicht genau sagen, jedoch hosten die meisten eh in Deutschland also gilt deutsches Recht ;)

FreaKzero
FreaKzero am Dienstag, 21. Februar 2006 um 16:52

mein Hoster is 100% in Ö ^^

@easter - genau das is ja das was ich eben nicht will - nur ich hab "leicht" schiss - wenn dir jemand an die Wäsche will, gibts ne anonyme anzeige - die suchen dir per WHOIS und zack hast scho nen brief vom anwalt zuhause -.- Da drauf bin ich nich scharf hats schon zu genüge gegeben - erst vor kurzem is nem kumpel sowas passiert (meint er halt) ich hab ihn nicht für voll genommen weil ich gedacht hab das gibts nur in D - das private seiten ein Impressum benötigen

Danke für die Info

Markus René Einicher
Markus René Einicher am Mittwoch, 22. Februar 2006 um 12:02

Ja du brauchst nur keine kriminellen Sachverhalte auf deiner Seite haben, dann passiert dir schon nix. Wennst was anstellst musst halt immer mit Konzequenzen rechnen und wenn du tatsächlich in die Predulie kommst, darfst dich auf mich berufen, ich hab nämlich vor nem knappen Jahr dem Justizministerium eine E-Mail geschickt in der ich um Informationen dazu gebeten habe was ich auf meiner Seite nun angeben muss und hab nur zurückbekommen, dass ich das Bundesgesetzblatt lesen soll, da stehts drin.

Und das ist eine Frechheit, weil ich kein Jurist bin und das in der Mail auch klar gesagt habe. Die haben eh für jeden Scheiß Broschüren, solln se davon auch eine machen und solanges das nicht gibt schalt ich auf stur.

Niemand kann mich zwingen, gerade im Internet, meine persönlichen Daten preiszugeben.

Bei mir is das aber eh hinfällig, wennst nämlich eine WHOIS von centraport.net machst steht da alles von mir drin. Schweinerei.

FreaKzero
FreaKzero am Mittwoch, 22. Februar 2006 um 15:45

es is scheiss egal auf welche site du gehst auf jeder site stehen die WHOIS Daten drin - die gesetzliche berufung dafür ist ja auch nur: "whois is im grunde nix weiteres wie ein Telefonbuch" - find ich genauso net oke - meine site ist derzeit auch nur offline da jemand nen whois auf meine Domain gesetzt hat und ich schlauerweise (da ich eig auch nicht viele besucher hatte) weder impressum noch disclaimer drauf hatte was sich aber ändern wird.