Mashups zum selber machen: Mozilla Ubiquity

Bei all den neuen Diensten die im Web 2.0 auftauchen sind Seiten, die nur dadurch entstehen weil sie fremde Dienste miteinander kombinieren, so genannte "Mashups" ja zurzeit populär wie nie. Das Problem: man muss schon Programmierer sein um so ei Mashup herzustellen, muss man ja eine eigene Webseite schaffen wo man die APIS der verwendeten Dienste nutzt um zum gewünschten Ergebnis zu kommen.

Mozilla versucht diesbezüglich einen Schritt in eine neue Richtung: Mit Ubiquity, einem Firefox-Add-On kann man selber "mashuppen". Das Prinzip ist simpel: über eine Tasten-Kombination schaltet man eine Kommandozeile ein, tippt man dort etwas ein, bringt Ubiquity gleich Vorschläge, was man damit machen könnte.

So zum Beispiel zu einer Ortschaft sofort eine Google-Map finden und einen Screenshot davon in ein Editorfeld auf einer anderen Webseite einfügen, wo man gerade einen Beitrag schreibt. Auf WebstyleZ.Net funzte das in den Test auch in allen WYSIWYG-Editoren, allerdings wird leider bei den Maps eine falsche URL angegeben :/

Das Ziel ist jedenfalls sehenswert. Screenshots konnte ich leider keine machen weil die Drucktaste nit geht wenn ubiquity ein is :/ Aber hier gibts ein Demo-Video:


Ubiquity for Firefox from Aza Raskin on Vimeo.
Veröffentlicht am Montag, 13. Oktober 2008 um 07:49

Kommentare